Radisson Blu Hotel, Addis Ababa

Meskel-Platz


Besuchen Sie den Meskel-Platz und entdecken Sie das dynamische Herzstück von Addis Abeba. Der Hauptplatz spielt eine zentrale Rolle im alltäglichen Geschehen der äthiopischen Hauptstadt und fungiert tagaus tagein als beliebter Treffpunkt für Touristen und Einheimische. Hier findet neben öffentlichen Zusammenkünften und Demonstrationen jedes Jahr im September auch das berühmte Meskel-Festival statt. Dank seiner zentralen Lage ist der Meskel-Platz auch ein guter Ausgangspunkt, um einige der wichtigsten Unternehmen, Geschäfte und Attraktionen der Stadt zu besuchen, darunter z. B. das Nationalmuseum.
 

Das Meskel-Festival

Das Meskel-Festival, das dem Hauptplatz seinen Namen gab, wird seit über 1600 Jahren in Äthiopien gefeiert. Meskel bedeutet „Kreuz“ und so wird bei diesem Fest der Entdeckung des Heiligen Kreuzes durch die Kaiserin Helena von Konstantinopel gedacht. Mit den auffälligen gelben Blümchen wird gleichzeitig auch der Frühlingsanfang gefeiert. Jedes Jahr am 27. September finden sich Tausende Menschen für das Meskel-Festival ein, das am frühen Nachmittag beginnt und bis zum Morgengrauen des nächsten Tages andauert. Zu diesem Anlass wird der Platz mit hübschen gelben Blumen dekoriert und mit einer großen Pyramide im Zentrum geschmückt. Vor der rituellen Entzündung der Pyramide, die traditionellerweise die ganze Nacht hindurch brennt, wird eine große Prozession organisiert, die von bunt gekleideten Priestern, Blaskapellen und Studenten angeführt wird.

Das einzigartige Radisson Blu Hotel in Addis Abeba bietet Besuchern eine ganz besonders gute Ausgangsbasis, um angefangen vom Meskel-Platz bis hin zum dynamischen Markt Merkato die interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besuchen. Unser Hotel bietet Geschäfts- und Privatreisenden eine bequeme Unterkunft in der Nähe der wichtigsten Attraktionen von Addis Abeba. Dank den hochkarätigen Leistungen und modernen Annehmlichkeiten unseres Hotels ist es unseren Gästen ein Leichtes, sich zu entspannen und das Beste aus ihrer Zeit in der äthiopischen Hauptstadt herauszuholen.