Radisson Blu Hotel Amsterdam Airport, Schiphol

Responsible Business – Wir übernehmen Verantwortung


DAS HOTEL LEGT WERT AUF EINE VERANTWORTUNGSVOLLE GESCHÄFTSFÜHRUNG

Ein verantwortungsvoller Umgang mit unserer Umwelt und das Engagement für die örtlichen Gemeinden sind schon seit vielen Jahren zentraler Bestandteil der allgemeinen Selbstverpflichtung zur Nachhaltigkeit der Radisson Hotel Group. Im Jahr 2001 haben wir diese Verpflichtung noch einmal untermauert und im Rahmen unserer  Responsible Business-Politik (RB) verankert. Jedes Hotel verfügt über einen individuellen RB-Aktionsplan, der sich mit Bereichen wie gesellschaftlichem Engagement, kulturellem Erbe, Rechten von Mitarbeitern und Kindern, Gesundheit und Sicherheit sowie Umweltverantwortung befasst. Das Engagement setzt sich in Form dieser Responsible Business-Politik des Hotels fort.

Das Hotel arbeitet sowohl gemeinsam mit örtlichen Wohltätigkeitsgruppen als auch mit der internationalen Wohltätigkeitsorganisation der Radisson Hotel Group „Just a Drop“ zusammen. Jede Minute stirbt ein Kind an einer Krankheit, die auf Wasserverschmutzung zurückzuführen ist. Im Rahmen unserer Initiative Blu Planet sind wir mit dieser angesehenen internationalen Hilfsorganisation für sauberes Wasser eine Partnerschaft eingegangen. Gemeinsam helfen wir, für Kinder aus der ganzen Welt die Auswirkungen dieser tragischen Situation zu lindern, indem wir sauberes, und sicheres Trinkwasser bereitstellen.

Zu den RB-Aktivitäten und -Leistungen dieses Hotels gehören:

Abfallreduzierung
Das Hotel befolgt 3 einfache Regeln zur Abfallreduzierung:
1. Reduzieren
  • Lieferanten werden dazu angehalten, den Verbrauch von Verpackungsmaterial bei Lieferungen zu senken.
  • Die Gäste werden gebeten, ihre Handtücher wiederzuverwenden (auf Hinweisschildern im Badezimmer wird diese Richtlinie erklärt).
  • Bei Langzeitaufenthalten wird die Bettwäsche jeden zweiten Tag statt täglich gewechselt.
2. Wiederverwenden
3. Wiederverwerten
  • Wo immer möglich, bedrucken wir Papier beidseitig.
  • Hotelmöbel, Bettwäsche und Ausstattung werden gespendet, so etwa an ein Waisenhaus in Surinam.
  • Frittierfett wird gesammelt und zur Wiederverwertung an das zertifizierte Unternehmen Filtafry abgegeben.
  • Papier, Karton, Glas, Plastikflaschen, Druckerpatronen, Magnetkarten und Batterien werden dem Recycling zugeführt.
Energieeffizienz
Dieses Hotel wendet mehrere Methoden an, um Energie zu sparen, so etwa energieeffiziente Leuchtmaterialien und eine energiesparende Nachtschaltung in öffentlichen Bereichen. Die Beleuchtung in den Zimmern wird einzeln gesteuert. Die Außenbeleuchtung des Hotels wird über Bewegungsmelder gesteuert.
 
Sicherheit
Beim Thema Sicherheit in der Radisson Hotel Group wird die einfache TRIC-Formel angewendet: Gefahrenabschätzung, Risikobewertung, Notfallmanagement, Krisenmanagement und Krisenkommunikation. Unsere Mitarbeiter werden für die Erstversorgung im medizinischen Notfall geschult, die auch die Benutzung eines Defibrillators umfasst, und sind Teil eines Brandschutz- und Rettungsteams.
 
Engagement für die Gemeinschaft/Wohltätigkeiten:
Beim Responsible Business-Programm dieses Hotels geht es nicht nur um Umweltschutz. Das Hotel nimmt sich auch sozialer und ökonomischer Themen der lokalen Gemeinden an.

Aktivitäten des Hotels
  • In den vergangenen Jahren haben mehrere Mitarbeiter an Wohltätigkeits-Marathons teilgenommen, z. B. an dem der Kinder-Krebshilfe KIKA und der World Childhood Foundation.
  • An der Hotelrezeption werden KIKA-Bären verkauft. Der Erlös geht an die Organisation.
  • Das Hotel ist aktives Mitglied der Organisation "Stitchting doe een wens" (Make-A-Wish-Foundation).
  • Außerdem ist das Hotel Sponsor des Gère Paulusen Leefkringhuis in Amsterdam, einer Unterkunft für Kinder, die Gewalt an Körper und Seele erfahren mussten. Es unterstützt die Organisation mit Renovierungsarbeiten, Spendenaktionen, Spenden und Aktivitäten wie
  • Sinterklaas-Festen und interaktiven Übernachtungen im Hotel.
  • Zur Gesundheit aller und gemäß niederländischem Recht ist das gesamte Hotel seit Juli 2008 ein Nichtraucherhotel.
  • Alle Speisekarten enthalten vegetarische und gesunde Gerichte.
  • In den Tagungsräumen und beim „Grab & Run-Frühstück“ servieren wir fair gehandelten Kaffee.
  • Zum Frühstück und beim Zimmerservice bieten wir „Brunnenwasser“ an, mit dessen Erlös die Organisation Simavi Brunnen in Afrika baut.
Wie können Sie als Gast helfen?
  • Nutzen Sie beim Sightseeing in Amsterdam die öffentlichen Verkehrsmittel.
  • Entsorgen Sie leere Batterien in den Sammelbehältern an der Hotelrezeption.
  • Mieten Sie ein Fahrrad, um das ländliche Umland zu erkunden oder Flugzeuge zu beobachten.
  • Sparen Sie Energie, indem Sie unbenutzte Geräte ausschalten und Wasserkocher nicht überfüllen.
  • Schalten Sie beim Verlassen des Zimmers Klimaanlage, Heizung, Fernseher, Lampen und andere Elektrogeräte aus.
  • Teilen Sie dem Hotel mit, wenn das Wechseln der Bettwäsche und Handtücher nicht täglich notwendig ist. Die Mitarbeiter tauschen Handtücher nicht aus, die nach der Verwendung wieder auf den Handtuchhalter gehängt werden.
  • Ziehen Sie die Vorhänge zu, um die Wärme während kalter Monate nicht entweichen zu lassen und sie während der warmen Monate draußen zu halten.
  • Die Gäste können das Hotel darum bitten, Zeitungen zu recyceln oder geben diese idealerweise an eine andere Person weiter bzw. lassen sie für weitere Leser in der Lobby liegen.