Radisson Blu Bosphorus Hotel, Istanbul

Der Große Basar


Der Große Basar von Istanbul zählt zu den größten überdachten Märkten der Welt, beherbergt über 5.000 Geschäfte an mehr als 60 Straßen und zieht jeden Tag etwa 400.000 Besucher an.

Seit seiner Errichtung im 13. Jahrhundert ist der Große Basar ein bedeutendes Handelszentrum, was auch an der Schlüsselrolle liegt, die die Stadt einst unter dem Namen Konstantinopel spielte – als Hauptstadt des Römischen und Byzantinischen Kaiserreiches.

In den Zeiten des Römischen und Byzantinischen Reiches kamen Händler aus aller Herren Länder, um ihre Waren – Seide, Pelze, Gewürze und allerlei exotische Artikel – anzubieten. Heute sind die Besucher des Marktes eher auf der Suche nach köstlichem Lokum, wunderschönen Teppichen, Kupferarbeiten, Gebetsketten aus Bernstein, Kerzenleuchtern sowie Silber- und Goldschmuck mit Intarsien aus Türkis und Koralle.

Tipps für Besuche des Großen Basars

  • Feilschen Sie – Feilschen und Handeln gehört selbstverständlich mit dazu, wird von den Händlern sogar erwartet. Sie setzen die Preise von vornherein hoch an, weil sie davon ausgehen, dass diese beim Handeln gedrückt werden.
  • Gehen Sie früh hin – jeden Tag kommen geschätzte 400.000 Besucher in den Basar. Da kann es ganz schön eng und heiß werden. Wer den Basar früh am Tag besucht, kann den größten Massenandrang eher umgehen.
  • Trinken Sie Tee – an Cafés herrscht auf dem Großen Basar garantiert kein Mangel, sodass Sie überall eine erfrischende Tasse Tee und köstliches Lokum genießen können. Lokum mit Rosen- und Zitronengeschmack ist besonders beliebt, aber Sie können auch exotischere Noten, wie Pistazie, probieren, die ebenfalls köstlich sind.
  • Kaufen Sie nicht vorschnell – wenn Sie nicht etwas wirklich Einmaliges im Basar kaufen möchten, sollten Sie sich noch anderswo umsehen, da man häufig vergleichbare Artikel deutlich billiger außerhalb des Basars findet.

So erreichen Sie den Großen Basar
Das Radisson Blu Bosphorus Hotel, Istanbul ist nicht einmal zwölf Minuten Fahrzeit vom Großen Basar entfernt und somit der perfekte Ausgangspunkt für Besucher, die tagsüber einkaufen und sich abends auf der Flanier- und Clubmeile an der Uferpromenade vergnügen wollen.