Radisson Blu Hotel, Istanbul Asia

Blaue Moschee


Die Sultan Ahmed-Moschee ist bei den meisten unter der Bezeichnung Blaue Moschee bekannt. Diesen Beinamen erhielt sie aufgrund der blauen Fliesen, die die Wände im Inneren der Moschee zieren. Obwohl dieser Ort auch heute noch in seiner traditionellen Funktion als Gotteshaus genutzt wird, ist er darüber hinaus zu einer beliebten Touristenattraktion geworden.

Das Radisson Blu Hotel, Istanbul Asia ist ein exklusives Hotel im Zentrum der größten Stadt der Türkei. Gäste erwarten aufwendig gestaltete Zimmer und Suiten sowie ein opulentes Speisen- und Getränkeangebot im hoteleigenen Restaurant mit Bar „Core Grill“.

Besichtigung der Blauen Moschee
Die prachtvolle Architektur der Blauen Moschee vereint baugestalterische Merkmale der byzantinischen Kirche und der osmanischen Moschee. Mit seinen zahlreichen Kuppeln und Minaretten zollt das eindrucksvolle Gebäude der Hagia Sophia Tribut und schließt gleichzeitig traditionelle islamische Architektur mit ein. Sechs Minarette umgeben die Moschee, zu der man über einen weitläufigen Vorplatz gelangt.

Sobald man als Besucher das Innere betritt, staunt man wie gebannt über das Interieur: Mehr als 20.000 handgearbeitete Keramikfliesen kleiden in floralen Mustern die Wände aus. Durch über 200 bunte Glasfenster fällt das Tageslicht ins Innere und ergießt sich über die feinen Verzierungen der Blauen Moschee.

Die Moschee, die sich im westlichen Teil der Stadt befindet, ist zweifelsfrei einen Besuch wert. Die regelmäßig stattfindenden Rundgänge bieten sich für ihre Erkundung an.