Radisson Blu Hotel, Prag

Prager Hochburg (Vyšehrad)


Eine zweite große Burg im Prager Zentrum ist die Prager Hochburg. Sie finden sie auf einem romantischen Felsen über dem Fluss ungefähr 2,5 Km vom Altstädter Ring entfernt. Ein Spaziergang zu Fuß vom Hotel Radisson Blu Alcron dauert zirka 45 Minuten. Die Hochburg wurde im 10. Jahrhundert erbaut, am Ende des 11. Jahrhunderts war hier der Sitz des böhmischen Königs Vladislav II., wobei aber die Prager Burg traditioneller Sitz der böhmischen Könige und Fürste geblieben ist. Die Burg wurde während der vielen Bauänderungen vielmals umgebaut, die heutige Gestalt ist zu größtem Teil vom barocken Umbau geprägt, von dem für den Beobachter die extrem mächtigen Ringmauern besonders auffällig sind, und von den Bauänderungen im 19. Jahrhundert, die besonders den Kapiteldom der Hl. Peter und Paul und dessen Umgebung betrafen, in der der Friedhof Slavín gebaut wurde, wo einige der bedeutendsten und berühmtesten tschechischen Künstler, Schriftsteller, Maler, Komponisten und Politiker begraben sind.

Zur Zeit kommen auf die Hochburg viele Besucher vor allem, weil den größten Teil des Geländes wunderschöne Parks und Gärten einnehmen und weil sie somit zu einem idealen Rast- oder Picknickplatz im sonst so bewegten Stadtzentrum wird.  Die Geschichteliebhaber besuchen die Hochburg vor allem wegen des Slavín-Friedhofs, auf dem Dvořák, Smetana oder Mucha ruhen, wegen des Doms der Hl. Peter und Paul oder der St.-Martin-Rotunde aus dem 11. Jahrhundert - einer der ältesten erhaltenen Bauten in Prag. Ein unvergessliches Erlebnis für Romantiker ist der einzigartige Ausblick auf die Prager Burg oder der wunderschöne Sonnenuntergang, beobachtet von der Stadtmauer der Hochburg aus.