See all Europe & CIS locations

Hotels in Oslo

FJORDANSICHTEN IN OSLO

Oslo mit seinem wunderschönen Fjord, seiner herausragenden Landschaft und seinen unglaublichen Museen ist wirklich ein ganz besonderer Urlaubsort! Entscheiden Sie sich zwischen luxuriösen Radisson Blu Hotels im Stadtzentrum in der Nähe aller Top-Sehenswürdigkeiten oder in der friedlichen Hafengegend unmittelbar außerhalb der Stadt. Wenn Ihr Flug sehr früh oder sehr spät startet, dann ist das Radisson Blu Airport Hotel mit seinen schnellen Zugverbindungen in das Zentrum von Oslo genau die richtige Wahl.

Oslo ist nicht nur die Hauptstadt Norwegens, sondern auch ein Schmelztiegel von Menschen aus unterschiedlichen Teilen der Erde. Die Stadt beherbergt Botschaften und Firmensitze, unzählige Geschäfte und Restaurants und ist vom Fjord und Wäldern umgeben.

Wie die meisten Großstädte besteht auch Oslo aus verschiedenen Stadtteilen, von denen jeder seinen eigenen Charme und seine eigene Identität hat. Grünerløkka ist beispielsweise jung und hipp, Frogner ist kultiviert und Sentrum geschäftig, aber gleichzeitig eine interessante Mischung aus modern und traditionell.

Einander genau gegenüber, jeweils an einem Ende der Prachtstraße Karl Johans gade, thronen das königliche Schloss und das Gebäude, In dem Stortinget, das norwegische Parlament, residiert. Seit der Fertigstellung des Parlamentsgebäudes 1866 haben die beiden Bauwerke ein Auge aufeinander, was nicht zuletzt auch eine große Symbolik beinhaltet. Zwischen diesen beiden prachtvollen Gebäuden liegt ein kleiner Park, Studenterlunden, in dem man im Winter Schlittschuh laufen und im Sommer gemütlich ein Eis schlecken kann. Hier befindet sich auch der dritte Prachtbau, das Nationaltheater. Während der Feierlichkeiten zur Eröffnung des Theaters saß der Dramatiker Henrik Ibsen in der ersten Reihe, heute bewacht er es als Skulptur vor dem Gebäude.

Grünerløkka ist ein bunter und junger Stadtbezirk Hier liegen unzählige kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants und es gibt wohl kaum einen Besucher, der sich hier nicht wohl fühlt. Das Gegenstück zu „Løkkas“, wie der Stadtteil von den Einheimischen genannt wird, ist wohl Frogner. In diesem Stadtteil findet man exklusive Einrichtungshäuser, Gourmet-Geschäfte und zahlreiche Kunst- und Auktionsfirmen. Die Gebäude sind prächtig und das Tempo ruhiger. Gleichzeitig erlebt man in Frogner eine angenehme Atmosphäre, auch wenn man sich die Gegend nur anschaut. Im Stadtbezirk Bygdøy liegen die meisten der bekannten Museen Oslos und im Sommer ist der Strand Huk hier oft voller Menschen.

Oslo ist eine wachsende Stadt, in der ständig weitere Stadtteile entstehen. Die jüngsten sind Tjuvholmen und Bjørvika, durch die die Stadt neue interessante Gebiete erhalten hat, die es zu entdecken lohnt.

Was Oslo zu etwas Besonderem macht, ist die große Nähe zur Natur. Die Stadt liegt zwischen dem Fjord auf der einen und dem bewaldeten Höhenzug Maka auf der anderen Seite, ein Garant für Naturerlebnisse, wie sie kaum eine andere Hauptstadt der Welt bietet. Nur eine kurze U-Bahn-Fahrt vom Stadtzentrum entfernt liegt der Holmenkollen mit seinen Skianlagen und seiner berühmten Sprungschanze, deren Silhouette sich gegen den Himmel abhebt. Hier können Sie durch die Natur streifen, im Winter auf Skiern oder zu Fuß, und wenn der Schnee geschmolzen ist auch mit dem Fahrrad. Vom Stadtteil Aker Brygge aus geht eine Fähre zu den vor Oslo gelegenen Inseln und auch die Straßenbahn bringt Sie zu interessanten Orten.

In Oslo können Sie zwischen mehreren stilvollen Radisson Blu Hotels wählen. Wenn Sie gerne hoch über der Stadt wohnen, ist das Radisson Blu Plaza Hotel sicherlich etwas für Sie. Das Radisson Blu Scandinavia Hotel andererseits liegt nur einen Steinwurf weit vom Schlosspark entfernt, einer stillen Oase mitten in der Großstadt.

Einkaufen in Oslo ist Balsam für die Seele. Hier finden Sie alles, von exklusiven Designerboutiquen bis zu kleinen, unabhängigen Fachgeschäften. Jeder Stadtbezirk hat seine eigene Identität und unterschiedliche Geschäfte.

In der Nähe des Egertorget liegt das Warenhaus Sten & Strøm mit exklusiven Boutiquen und Fachgeschäften wie Ralph Lauren, Lexington und Hamleys Spielwaren. In dieser Gegend finden man auch Gucci, Hermes, Marc by Marc Jacobs, Louis Vuitton dicht neben Bekleidungsketten wie H&M, Benetton, Mango und Dressmann. Hier befinden sich auch das Warenhaus Eger und mehrere Goldschmiedegeschäfte.

Der Weg vom Radisson Blu Hotel Scandinavia EU zum Stadtteil Majorstuen führt über die beiden Straßen Hegdehaugsveien und Bogstadveien, die bedeutendsten Shoppingstraßen Oslos. Hier finden Sie sowohl Fachgeschäfte und exklusive Boutiquen als auch Discountläden. In den letzten Jahren wurde der Bogstadveien gründlich saniert und bietet nun ein noch besseres Einkaufserlebnis. Geschäfte wie Zara und Massimo Dutti sowie zahlreiche Schuhläden, Blumenhändler usw. haben sich angesiedelt.

Grünerløkka ist ein Stadtteil für alternatives Einkaufen. Nur einen kurzen Spaziergang vom Radisson Blu Plaza Hotel entfernt liegen kleine, unabhängige Läden, die Originalkleider, Schmuck, Keramik und Kunst verkaufen. Die Palette reicht von Boutiquen, die von jungen norwegischen Designern betrieben werden bis hin zu coolen Vintage-Läden. In Grünerløkka gibt es zahlreiche Secondhandshops und vor allem der Markveien gilt als Vintage-Straße: Ugler i Mosen, Robot und Frk Dinas Salonger sind nur einige der interessanten Geschäfte hier. Velouria Vintage in der Thorvald Meyersgate ist ebenfalls einen Besuch wert. Neben den Vintage-Läden haben sich hier auch zahlreiche andere kleine Geschäfte angesiedelt, wie Trøye auf dem Olaf Ryes plass, das sich auf coole T Shirts mit humorvollen Aufdrucken spezialisiert hat. Während die Sonntage in Oslo in der Regel recht ruhig sind, ist in Grünerløkka der Sonntag Markttag mit Märkten rund um das in einem alten Industriegebäude eingerichtete Konzerthaus Blå und dem Flohmarkt Birkelunden. Auf dem Markt in der Nähe von Blå finden Sie Designerprodukte und Vintage-Kleidung, während auf dem Flohmarkt Birkelunden vor allem Gegenstände aus den 40er, 50er, 60er, 70er und 80er Jahren angeboten werden.

Oslo ist eine typische und untypische Hauptstadt zugleich. Immer mehr internationale Markenwaren finden ihren Weg hierher und die Auswahl an Geschäften ist größer und besser als je zuvor. Was immer Sie auch suchen, Sie werden es in Oslo finden. Hier kann Ihr Traum von „Shop until you drop“ Wirklichkeit werden.

Es ist unmöglich, sich in Oslo zu langweilen. Theater, Musik, Sport, Geschäfte, Museen und Sehenswürdigkeiten – die Stadt bietet für jedes Alter und für alle Interessen etwas.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind der Vigelandpark, die Museen in Bygdøy, das Munch-Museum und der Holmenkollen. Der faszinierende Vigeland-Skulpturenpark liegt nur eine kurze U-Bahn-Fahrt von beiden Radisson Blu-Hotels entfernt. Am berühmtesten sind wohl die Skulpturen „Sinnataggen” und „Monolitten”, aber auch die übrigen 200 Kunstwerke des Parks sind einen Besuch wert. Die U-Bahn bringt sie von der Station Majorstuen hinauf zum Holmenkollen, dem Dach von Oslo, wo Sie von der Sprungschanze aus einen fantastischen Blick über diese schöne Stadt haben und im Skimuseum mehr über den Skisport erfahren. Wenn tief in ihnen ein Skifahrer wohnt, können Sie mit der Kollensvevet, einer 361 m langen Zipline, die gesamte Holmenkollen-Sprungschanze von der Spitze des Sprungturms bis hinunter ins Tal abfahren. Dabei überwinden Sie einen Höhenunterschied von 107,5 m und haben einen sagenhaften Blick über Oslo. Wenn Sie wieder sicher auf der Erde gelandet sind, sollten Sie es sich nicht nehmen lassen, im Restaurant Frognerseteren ein Stück Apfelkuchen und eine Tasse heiße Schokolade zu genießen, bevor Sie sich wieder in die U-Bahn setzen.

Wieder im Stadtzentrum sollten Sie über den Rathausplatz hinunter zum Fähranleger gehen und die Fähre nach Bygdøy nehmen. Besuchen Sie hier das Fram- und Kon-Tiki-Museum, wo Sie viel Interessantes über die Abenteuer von Thor Heyerdahl, Fridtjof Nansen und Roald Amundsen erfahren. Zu empfehlen ist auch ein Besuch der Wikingerschiffe von Oseberg und Gokstad, bevor Sie wieder mit der Fähre ins Stadtzentrum zurückkehren. Dort können Sie in der Nationalgalerie Gemälde norwegischer und ausländischer Künstler bewundern oder sich im Stadtteil Tøyen mit der fantastischen Kunst Edvard Munchs bekannt machen. Moderne Kunst finden Sie im Astrup Fearnley Museum, oder sind vielleicht eher die im Kunstindustriemuseum ausgestellten Kleider von Königin Maud etwas für Sie?

Das Schöne an Oslo ist, dass die Stadt für jeden etwas bereit hält und alle Sehenswürdigkeiten leicht zugänglich sind. Und auch wenn die Hotelbetten im Radisson Blu herrlich bequem sind, ist das keine Entschuldigung, Oslo nicht von Nord nach Süd und von Ost nach West zu erforschen.

Oslo ist in vielerlei Hinsicht eine Stadt der Überraschungen. Wer hätte gedacht, dass Norwegen zu den Nationen mit dem höchsten Kaffeeverbrauch gehören? Oslo ist ein Mekka für Kaffeefreunde, aber was die Stadt zu etwas ganz Besonderem macht, ist die Kombination aus Begeisterung für den Kaffee und dem unermüdlichen Engagement der professionellen Kaffeezubereiter. Die Weltmeister der Baristakunst importieren, rösten und mahlen hier die Kaffeebohnen mit großer Leidenschaft und Präzision und testen beharrlich neue Zubereitungsmethoden und Geschmacksrichtungen. Kaffeeliebhaber sollten auf jeden Fall den Kaffee in Oslo testen und die individuellen Variationen beim Rösten und Filtern erkunden.

Aber vom Kaffee allein kann man auch in Oslo nicht leben. Darum können Sie aus einer Vielzahl von Restaurants wählen, deren Palette von gemütlichen, kleinen Gastwirtschaften mit leckerem Essen bis zu Restaurants mit Michelin-Sternen für besondere Anlässe reicht. Nicht weit vom Radisson Blu Plaza Hotel liegt das Maaemo, das erste Restaurant Norwegens, in dem Essen aus ökologisch angebauten Rohstoffen und natürlichen Zutaten serviert wurde. Maaemo hat zwei Michelin-Sterne und eine fantastische Küche. Enzo Bar & Restaurant im Radisson Blu Scandinavia ist sowohl bei den Gästen des Hotels als auch bei den Einheimischen sehr beliebt. Nach dem Essen empfiehlt sich hier ein Drink an der Bar.

Vom Radisson Blu Scandinavia Hotel aus erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang durch den Schlosspark Solli Plass, das Zentrum des Nachtlebens im Westteil der Stadt. Hier finden Sie viele der besten Nachtklubs von Oslo und bei einer ausgiebigen Klubrunde sicherlich auch Ihre Lieblingsbar.

Oslo ist auch eine Stadt der Festivals mit zahlreichen Musik-, Theater- und Filmfestivals sowie kulinarischen Veranstaltungen. Die riesige Palette reicht von Kirchenmusik bis Heavy Metal und von Stand-up-Comedy bis Ibsen und bietet garantiert für jeden etwas. Hinzu kommen unzählige Konzerte, Revuen, Theateraufführungen, Buchcafés und Filmvorführungen, die das ganze Jahr über viele Besucher anziehen. Kurz gesagt, Oslo ist eine Stadt voller Möglichkeiten, in der nur Ihre Fantasie Ihrer Abenteuerlust Grenzen setzen kann.