See all Europe & CIS locations

Hotels in Malmö

MALMÖ – BESUCHEN SIE SCHWEDEN UND DÄNEMARK AUF EINMAL!

Das multikulturelle Malmö, wunderschön am Wasser gelegen, ist nur etwa 30 Minuten von Kopenhagen entfernt! Gleich beim eleganten Radisson Blu Hotel, Malmö finden Sie zahlreiche Geschäfte, und in den vielen Boutiquen und Kaufhäusern werden Sie sicherlich einige Schnäppchen machen. Nur einen Steinwurf vom Hotel entfernt können Sie Kunstgalerien, Museen und üppige Parks besuchen, ganz zu schweigen von der pulsierenden Nightlife-Szene und dem Zug nach Kopenhagen.

Malmö ist in vielerlei Hinsicht die progressivste Stadt Schwedens. Hier befindet sich die Öresundbrücke und Menschen von Nah und Fern kommen hierher. Die Region rund um den Öresund ist überaus dynamisch und lebendig. Die Nähe zu anderen europäischen Ländern und die Vielzahl der hier lebenden Schweden mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund spiegeln sich unter anderem in Malmös Restaurants und Unterhaltungsangebot wider. Vor nicht allzu langer Zeit schien Malmö das gleiche Schicksal zu widerfahren, das bereits viele andere alte Industriestädte ereilt hatte, aber dann ist etwas passiert, was dieser Entwicklung Einhalt geboten hat.

Im ausgehenden Mittelalter war Malmö nach Kopenhagen die zweitgrößte Stadt Dänemarks. Ihre Blütezeit verdankt die Stadt der Schifffahrt. Skåne gehört seit 1658 zu Schweden und Malmö und Kopenhagen sind heute über die Öresundbrücke miteinander verbunden. Täglich pendeln Tausende über den Öresund und beide Städte pflegen in vielerlei Hinsicht eine enge Zusammenarbeit. Durch die Nähe zum größten Flughafen Skandinaviens, Kastrup, ist die Stadt vor allem für Unternehmen von Bedeutung. Dieser Ort ist dank seiner gut ausgebauten Infrastruktur mit internationaler Anbindung die Wahlheimat vieler Menschen. Nicht zuletzt ist die Stadt bei Musikern und Künstlern sehr beliebt. Und dieser Umstand prägt die Stadt. Nicht viele Städte in Skandinavien haben ein derartig attraktives kulturelles Leben. Die Malmö Konsthall ist nur ein Beispiel.

Bis in die 90er-Jahre war Malmö auf dem besten Weg, eine schläfrige alte Industriestadt zu werden. Dann aber ist etwas passiert, was dieser Entwicklung Einhalt geboten hat. Heute ist Malmö eine Stadt der Wissenschaft und ihr Aushängeschild, die Universität Malmö, ist eine der renommiertesten Institutionen im Bereich Neue Medien und Kommunikation. Die drittgrößte Stadt Schwedens zeichnet sich mittlerweile durch moderne Architektur und eine große Vielfalt spannender kommerzieller und kultureller Projekte aus. Malmö hat auch mehr Einwanderer aus anderen Ländern als jede andere Stadt Schwedens. Dies verleiht Malmö sein einzigartiges weltläufiges Flair. Schlendern Sie durch Viertel, die in ganz Schweden ihresgleichen suchen. Viertel, die nicht die traditionelle schwedische Kultur widerspiegeln, sondern von ganz unterschiedlichen kulturellen Einflüssen geprägt sind.

Die Nähe zum Wasser verleiht Malmö sein spezielles „nördliches“ Licht. Seit der Zeit der Heringsfischerei wird die Stadt maßgeblich vom Hafen geprägt. Heute ist der Westhafen, in dem sich einst die Anlagen der Kockum-Werft befanden, ein schickes Wohn-, Industrie- und Schulviertel. Das ganze Areal wurde nördlich des ursprünglichen Küstenverlaufs künstlich aufgeschüttet. Besuchen Sie hier die angesagten Restaurants, Bars und Clubs. Der Westhafen Malmös ist ein Synonym für dynamische Avantgarde. Hier befinden sich die Universität Malmö und das Hochhaus Turning Torso („Drehender Rumpf“), zwei unverkennbare Symbole für den Wandel, der sich in den letzten Jahren in Malmö vollzogen hat. Das alte Malmö ist nach wie vor insbesondere um Lilla Torg mit seinen kleinen Marktgebäuden aus der Zeit des ausgehenden 20. Jahrhunderts zu finden. Und im Radisson Blu Hotel in Malmö sind Sie mitten im Herzen dieser Stadt. Fernab des städtischen Treibens liegt das Gebiet Skåne (Schonen). Diese Region ist die „Kornkammer“ Schwedens. Eine wunderschöne Landschaft, die mehr als jede andere Region des Landes landwirtschaftlich dominiert ist.

Malmö verfügt über vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, die von großen Einkaufszentren bis hin zu schicken Ladenvierteln mit kleinen Designerboutiquen reichen. Die überbordende Vielfalt attraktiver Geschäfte in Malmö zeugt eindrucksvoll vom dynamischen Kleinunternehmertum der Stadt. Ausgangspunkt eines Bummels ist die „Einkaufsmeile“, die zwischen Stortorget und Triangeln verläuft, über die Södergatan, den Gustav-Adolf-Platz und die Södra Förstadsgatan. Ein Besuch des Marktes Möllevångstorget mit seinen frischen Produkten, Blumen und exotischen Speisen ist ein absolutes Muss.

Im Stadtzentrum von Malmö können Sie in den Boutiquen der Hauptstraße einkaufen oder durch entzückende Geschäfte bummeln, die nur hier zu finden sind. Malmös exklusivste Einkaufsstraße ist die Baltzarsgatan mit ihrem reichen Angebot an Bekleidungs-, Schuh- und Schmuckgeschäften. Auch Markenläden wie Bertoni, Bang & Olufsen, Cenino-Donna, Max Mara und ABCD mit Mode von Dior und Gucci sind zahlreich vertreten. Manchmal – vor allem im Herbst und Winter – ist ein Einkaufszentrum jedoch angenehmer. Das Einkaufszentrum Triangeln können Sie vom Radisson Blu Hotel in Malmö bequem zu Fuß erreichen. In 150 Geschäften finden Sie alles, was das Herz begehrt, von Bekleidung bis hin zu Elektronik. Emporia, das neueste und größte Einkaufszentrum Malmös, befindet sich am Hyllie Boulevard, in unmittelbarer Nähe der Malmö Arena und des Messe- und Konferenzzentrums Malmö. Es heißt, dass der in Malmö geborene Fußballstar Zlatan Ibrahimovic immer hier einkauft, wenn er gerade in Schweden weilt.

Im Viertel Davidshall finden Sie tolle Mode und Einrichtungsgeschäfte. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich in den coolen Retro-Shops umzusehen. Die Geschäfte säumen die Förstadsgatan und Davidshallsgatan. Der Davidshall-Platz liegt direkt im Zentrum des Viertels und ist von Restaurants und Straßencafés umgeben. Natürlich sollten Sie sich auch andere Stadtviertel, wie Slottsstaden, mit dem Kronprinsen-Einkaufszentrum, und Östergatan, mit dem beliebten Caroli City-Zentrum und Värnhemstorget, nicht entgehen lassen.

Möllevångstorget, oder Möllan, wie es von den Einwohnern Malmös liebevoll genannt wird, ist ein buntes Viertel mit lebhaften Märkten auf dem Hauptplatz. Malmö ist für Einwanderer aus vielen Ländern zur Heimat geworden, was sich insbesondere im Distrikt Möllevångstorget zeigt. So können Sie hier beispielsweise günstig Gewürze aus dem Irak kaufen, chinesische Knödel essen oder köstliche eingelegte Paprika probieren. Neben dem vielbesuchten Markt gibt es noch das Einkaufszentrum von „Möllan“ – Mitt Möllan, bekannt für Kunst, Design und Mode. Malmö ist in der Tat eine attraktive Einkaufsstadt. Auch die Größe ist ideal.

Malmö ist eine Stadt, die viel zu bieten hat. Nicht viele Städte haben eine derartige architektonische Vielfalt aufzuweisen. Vor allem kann man sich in Malmö gut zu Fuß bewegen. Man braucht nicht lang, um vom modernen Västra Hamnen – mit dem Gebäude Turning Torso („Drehender Rumpf“) als Symbol des Neuen – bis Lilla Torg oder Möllevångstorget zu gelangen. Aber auch das kulturelle Angebot der Stadt ist eindrucksvoll, wie die Malmö Konsthall, die erstklassigen Museen und das Schloss von Malmö beweisen.

Der Turning Torso („Drehender Rumpf“) nach dem Entwurf des spanischen Architekten Santiago Calatravas ist eines der höchsten Wohngebäude Europas und spektakulär im Design. Das Gebäude besteht aus neun übereinanderliegenden würfelförmigen Elementen mit insgesamt 54 Etagen und dreht sich im 90-Grad-Winkel um seine eigene Achse. Das Gebäude ist 190 Meter hoch. Nicht weit von diesem charakteristischen Bau liegt die fantastische neue Konzerthalle. Genau hier im Westhafen entsteht das neue Malmö, das sich zum Magneten für Besucher aus aller Welt entwickelt. Sundspromenaden ist gerade im Sommer bei den Bewohnern Malmös überaus beliebt und Djuphavsbadet erlebt dank der populären Strandpromenade Ribersborg einen wahren Besucherandrang. Skateboarder treffen sich im Stapelbädds Park und Dockan ist der Jachthafen der Segelsportbegeisterten.

Das Freibad „Kallis“ in Ribersborg begeistert mit seiner herrlichen Lage im Meer. Hier sind zu jeder Jahreszeit Unerschrockene zu finden, die sich ins Meerwasser stürzen. Es gibt eigene Bereiche für Damen und Herren, eine Holzofensauna, Sonnenliegen und Spa-Behandlungen. Besonders beliebt ist auch der Sonntags-Brunch im Restaurant „Kallis“. Gleich neben dem Slottsparken (Schlosspark) liegt das rote Schloss Malmö, das einen Besuch lohnt. Mit Ihrer Eintrittskarte können Sie außerdem das Kunstmuseum, das Naturgeschichtliche Museum und das Stadtmuseum besuchen. Für Kunstliebhaber ist das Kunstmuseum ein besonderes Highlight, dessen Ausstellungen und Artefakte in der Kunstszene Schwedens regelmäßig für enormes Echo sorgen. Das Restaurant der Kunsthalle ist der ideale Rahmen für anregende geschäftliche Treffen oder ein Glas Wein nach dem Museumsbesuch. Moderna Museet im alten E-Werk gehört als Dependence zum Moderna Museet in Stockholm. Ein Muss für alle, die sich für moderne Kunst interessieren.

Das alte klassische Malmö lädt zu einem idyllischen Spaziergang ein. Vom Radisson Blu Hotel in Malmö können Sie das Thottska-Haus und die Sankt-Peters-Kirche bequem zu Fuß erreichen. In der Nähe befindet sich auch das Rathaus und Lilla Torg, ein riesiger offener Platz mit einigen der populärsten Restaurants und Clubs Malmös. Wenn Ihnen der Sinn eher nach ländlich geprägter Idylle steht, besuchen Sie Katrinetorp Landeri unweit des Stadtzentrums. Der historische Landsitz wurde originalgetreu renoviert und begeistert seine Besucher mit einer herrlichen Park- und Gartenlandschaft. Häufig werden hier Bauernmärkte, Ausstellungen oder musikalische Soireen abgehalten. Nutzen Sie die Gelegenheit und entdecken Sie das etwas andere Skåne fernab vom pulsierenden Leben am Öresund.

In Malmö gibt es eine größere Vielzahl an Restaurants als in den meisten anderen Städten Schwedens. Brasilianische, japanische oder typisch schonische Küche – Malmös Restaurants warten mit Spezialitäten aus aller Welt auf. Zahlreiche Konzerte und Darbietungen auf den Bühnen der Stadt ziehen viele Besucher an. Im Sommer finden diese Veranstaltungen häufig im Freien statt. In Clubs und Nachtbars kommen alle „Nachteulen“ auf ihre Kosten. In Malmö ist immer etwas los.

Die Restaurants und Nachtclubs in Malmö befinden sich vorwiegend an zwei zentralen Punkten, die wie durch eine unsichtbare Linie von der Skomakargatan zur Södra Förstadsgatan miteinander verbunden sind. Ein klassischer Treffpunkt ist der Platz Lilla Torg, der von Bars und Restaurants gesäumt ist. Versuchen Sie moderne italienische Küche im Restaurant „Bellini“ oder besuchen Sie das „Jospers“, ein spanisches Grillrestaurant mit Weinbar. Strahlender Stern an Malmös Restauranthimmel ist das gefeierte Restaurant „Bastard“ direkt hinter Lilla Torg. Köstliche Meeresfrüchte werden Ihnen im „Johann P serviert, das sich direkt um die Ecke befindet. Das bekannte Restaurant „Årstiderna“ liegt am Stortorget-Platz im alten Kockska-Gebäude. Das zweite Zentrum ist Möllevångstorget oder „Möllan“, wie es auch genannt wird. Dort erwartet Sie das klassische Restaurant „Möllan“, das für seine besondere Atmosphäre bekannt ist. Auf der gegenüberliegenden Seite der Södra Skolgatan sind „Ölcaféet“, „Jetzt“ und „Belle Epoque“ zu finden. Alle sind sehr beliebte Restaurants.

Für viele ist der Sankt-Martins-Tag der Feiertag, der vor allem mit der Provinz Schonen verbunden wird. In Malmö gibt es praktisch überall Gansgerichte, Schwarzsuppe und andere Köstlichkeiten. Das Restaurant „Vollmers“, vom White Guide zu einem der besten Restaurants Schwedens gekürt, befindet sich in der kopfsteingepflasterten Tegelsgårdsgatan. Die Küche des modernen Restaurants steht ganz im Zeichen der Jahreszeiten in Skåne. Vor allem im Herbst und speziell im November, wenn der Sankt-Martins-Tag begangen wird. Im Radisson Blu Hotel in Malmö sind Sie umgeben von einer spannenden Restaurantkultur, die gerade seit ein paar Jahren einen absoluten Boom erlebt. Eine gelungene Mischung aus Alt und Neu erwartet Sie.

Wenn Sie gern bei Live-Musik entspannen, finden Sie an zahlreichen Abenden der Woche im KB (Kulturbolaget) sicher das Passende für Ihren Geschmack. Malmö ist bekannt für seine Musikszene und in Clubs wie dem „Babel“ treten häufig international berühmte Bands oder DJs auf. „Debaser“, ein weiterer Social Club mit Bar, veranstaltet viele verschiedene Events und hat bis 3.00 Uhr geöffnet. Malmö hat jedoch auch bei darstellenden Künsten viel zu bieten. So können Sie Musical-Darbietungen und Theateraufführungen besuchen. Das berühmteste Theater, das Stadttheater Malmö, hat aktuell zwei verschiedene Bühnen an zwei Orten in der Stadt. Hipp, die Hauptbühne des Theaters, auf der Kalendegatan ist in einem historischen Gebäude aus dem späten 19. Jahrhundert untergebracht. Intiman, die andere Bühne, befindet sich neben der Oper von Malmö. Die Einwohner Malmös sind stolz auf die Oper mit ihren musikalischen Aufführungen von Weltruf. Im Sommer gibt es darüber hinaus zahlreiche Theater- und Musik-Events unter freiem Himmel, vor allem im Pildammsparken. Dort werden herrliche alte Komödien, aber auch aktuelle Stücke aufgeführt. So wie viele einzelne Attraktionen ist Malmö als Stadt deutlich von modernen Einflüssen geprägt und doch fest verwurzelt in seiner Tradition.