Radisson Blu Seaside Hotel, Helsinki

Uspenski-Kathedrale


Die Uspenski-Kathedrale, oder, wie die Finnen sagen würden, Uspenskin Katedraali, ist ein orthodoxes Gotteshaus, das der Jungfrau Maria gewidmet ist. Sie liegt auf der Halbinsel Katajanokka auf der Ostseite der Stadt. Mit ihren goldenen Zwiebeltürmen und ihrer Backsteinfassade, die ihre Inspiration ganz klar von der russischen Architektur beziehen, ist sie wohl eines der berühmtesten Wahrzeichen der finnischen Hauptstadt. Sie gilt als größte orthodoxe Kirche in Westeuropa.

Genauso wie die „Felsenkirche“ Temppeliaukio ist die Uspenski-Kathedrale nicht nur eine Gebetsstätte, sondern auch eine beliebte Touristenattraktion. Über 500.000 Touristen besuchen jedes Jahr die Katedraali, um hier zu beten und die zahlreichen vergoldeten Wandmalereien sowie die seltenen Ikonen zu bewundern.

Diese Kathedrale ist das letzte Gebäude, das der russische Architekt Aleksey Gornostayev entwarf – fertiggestellt wurde sie erst nach seinem Tod. Sie wurde zwischen 1862 und 1868 mit Mauerziegeln von der Festung Bomarsund auf Åland gebaut, nachdem diese während des Krimkrieges zerstört worden war.

Uspenski-Kathedrale – Sehenswertes

Die Architektur der Uspenski-Kathedrale genießt große Aufmerksamkeit. Planen Sie deshalb unbedingt einen Besuch hier ein, um die gewaltigen Backsteinwände und die 13 Kupferkuppeln zu bewundern, die Christus und die 12 Apostel symbolisieren. Die Kathedrale ist für ihre seltenen Wandbilder und Ikonen berühmt. Vor allem die Ikone von Theotokos von Kozeltshan besticht durch ihre Schönheit. Die Ikone wurde 2010 gestohlen und in einem Wald versteckt. Nachdem der Dieb jedoch von Schuldgefühlen übermannt wurde, setzte er die Polizei über das Versteck in Kenntnis. Er wanderte ins Gefängnis und die Ikone kehrte zum allgemeinen Wohl in die Uspenski-Kathedrale zurück, wo wir sie heute von neuem bewundern können.

Vom Radisson Blu Seaside Hotel in Helsinki sind es nur 30 Minuten zu Fuß bis zur Kathedrale, und mit der Straßenbahn sind Sie sogar noch schneller dort. Bis auf montags in den Wintermonaten ist sie täglich geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos, aber eine freiwillige Spende an die Kirche wird gerne angenommen.