Radisson Sonya Hotel, St. Petersburg

Der Sommergarten von Sankt Petersburg


An den Ufern des Flusses Newas liegt ganz in der Nähe der Mündung des Flusses Fontanka der herrliche Sommergarten. Dieses Gartenjuwel, das auf Russisch Letniy Sad heißt, wurde 1704 angelegt. Seine Errichtung erfolgte auf Anweisung von Peter dem Großen, der verschiedenen Quellen zufolge auch an seiner Planung beteiligt war.

Der ursprüngliche Garten wurde streng nach geometrischen Prinzipien angelegt und bestens gepflegt. Seine Spazierwege wurden von italienischen Marmorstatuen aus dem 17. und 18. Jahrhundert gesäumt, die eigens für diesen Zweck angeschafft wurden und inmitten von beeindruckenden Springbrunnen und seltenen Blumen und Pflanzen einen malerischen Eindruck vermittelten. Die heute verbleibenden 79 Statuen verkörpern die älteste Sammlung von Gartenstatuen Russlands. Der Sommergarten wurde vor Kurzem rekonstruiert und präsentiert sich jetzt genau so, wie Peter der Große ihn ursprünglich konzipiert hatte.

Der Sommer-Palais
Im schützenden Grün des Sommergartens verbirgt sich ein weiteres Juwel, nämlich der Sommer-Palais von Peter dem Großen. Er wurde zwischen 1710 und 1712 erbaut und vom Zaren als Sommerresidenz genutzt. Dieser Bau wurde vom Schweizer Architekten Domenico Trezzini geleitet, der damals in Sankt Petersburg ein hohes Ansehen genoss. In der Bauphase wurde das Design zuerst als „holländisch“ und anschließend als Petrine Barock bezeichnet. Dieser Stil wurde nach Peter dem Großen benannt, der gemeinsam mit seinen ersten Nachfolgern seine wohl größten Anhänger waren.

Das zweistöckige gelbe Backsteingebäude erinnert nicht unbedingt an einen Palast. Nur einige wenige Dekorationen zieren dieses zweistöckige Gebäude. Es verfügt jedoch über große Fenster und ein hohes Dach, die beide dafür sorgen, dass viel Tageslicht in die Innenräumlichkeiten fällt. Nach einigen Umgestaltungen im 18. und 19. Jahrhundert verhalf man diesen kurz nach dem Zweiten Weltkrieg wieder zu ihrem einstigen Glanz. Wunderschöne Eichenvertäfelungen, Herde, Gemälde, Gravuren und Artefakte aus der damaligen Zeit erhielten ihre ursprüngliche Pracht zurück.

Ein Besuch im Letniy Sad oder Sommergarten
Mit einer Unterkunft im the central Radisson Sonya Hotel St. Petersburg residieren Sie ganz in der Nähe von einigen der besten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Egal, ob Sie im prestigeträchtigen Museum Eremitage eine Reise durch die Zeit oder im Sommergarten einen ausgedehnten Spaziergang machen möchten, unser Hotel ist die ideale Ausgangsbasis für Ihre Unternehmungen. Von unserem Hotel ist es auch nicht weit bis zu einigen der wichtigsten Kulturstätten der Stadt, wie dem Mikhailovsky Opera and Ballet Theatre.

Entspannen Sie sich nach einem langen, ereignisreichen Tag voller Sightseeing und Kultur in Sankt Petersburg in diesem Vier-Sterne-Hotel und seinem exklusiven Fitnesscenter Revival. Buchen Sie Ihren Aufenthalt in unserer wunderschönen Stadt noch heute.